.DE Domains – international hoch im Kurs

Written by on Februar 20, 2020 in Magazin, Sales, TLD with 0 Comments

Der internationale Domainmarkt steht nicht nur wegen der Ausdehnung von Social Media sowie zunehmender Marktkonzentration durch Internetmonopole unter Druck, Schwankungen bezüglich der Einkaufspreise für Registrare, wo die Richtung derzeit leider nach oben geht, führen letztendlich beim Endkunden, der nicht mit Domains handelt, zur Verunsicherung bezüglich Preisstabilität bei jährlichen Verlängerungsgebühren, die nicht gerade eine solide Kundenbeziehung fördert, die Preisspirale betrifft insbesondere generische TLDs.

Das genossenschaftliche Geschäftsmodell der Denic ist seit jeher ein Erfolgsmodell, die recht hohen Registrierzahlen sind auch auf die günstigen Einkaufspreise für Registrare zurückzuführen, was bisher den meisten Endkunden zugute kommt. Die zentrale Verwaltung der deutschen Länder Domain bedeutet kein Verlustgeschäft, im Gegenteil werden Überschüsse an die Denic-Mitglieder ausgeschüttet. International geniesst .DE ein hohes Ansehen, die Reputation scheint selbst angesichts aktuell unterirdischer deutscher Politik unangetastet zu sein.

In den vergangenen Jahren war der Domainmarkt respektive der Handel abgekühlt. Doch geht es mittlerweile wieder aufwärts. Der aktuelle Verkauf von casinos.de markiert ein unvermindert hohes Interesse an branchenbeschreibenden Keywords in umsatzstarken Märkten, von der positiven Marktentwicklung profitieren derzeit auch die deutschen TV-Kanäle mit Fernsehwerbung für Online-Casinos. In einer Pressemitteilung wurde eine sechsstellige Summe der Domain genannt, die an ein Unternehmen mit Firmensitz in Malta verkauft wurde. Casinos.de ist zudem beispielhaft für den Launch eines deutschsprachigen Internetportals. Zu exakt welchem Preis die Premium Domain den Inhaber wechselte, da scheint ein Stillschweigen vereinbart worden zu sein.

Der Verkauf der Casino-Domain ist ein Beispiel für eine erfreuliche Handelspreisentwicklung für echte Premium Domains mit der .DE Länderkennung, auch wenn sechsstellige Summen eher selten sind. Der Trend zeigt insgesamt eine wieder zunehmende Nachfrage von branchenbeschreibenden Keyworddomains, die sich gerade in stark umkämpften, dafür umsatzstarken Märkten durch hohe Wiedererkennungswerte auszeichnen. Trotz oder gerade wegen des anhaltenden Social Media Booms sind auch Lifestyle Premium Domains wieder hoch im Kurs, zumal englischsprachige Namen populär und entsprechend nachgefragt sind.

In Anbetracht steigender Kosten für marktrelevante Top-Platzierungen und Reichweiten sind Premium Keyworddomains markant genug, mit aktiven Websites auch ausserhalb der einschlägigen Plattformen wahrgenommen zu werden. Für den Betreiber eines Branchenportals sowie das Branding einer Modebloggerin sind Domänen wie Casinos.de und Fashionistas.de seriöse Kennzeichnungen, die auch ohne Umwege direkt gefunden werden. In turbulenten Zeiten von Geldentwertung und volatilen Kapitalmärkten hat eine .DE Premium Domain durchaus das Zeug zu einer dauerhaften Wertanlage mit Wertschöpfungspotentialen. Eine gewisse Unabhängigkeit gegenüber den Launen von Google und Social Media ist mit solchen Domains ebenso zu erreichen.

Tags: , ,

Rheinlaender

About the Author

About the Author: written by Rheinlaender .

Subscribe

If you enjoyed this article, subscribe now to receive more just like it.

Subscribe via RSS Feed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top